Tag Archives: Datenzugang

Mobiles Internet in Spanien

Wer im Ausland unterwegs ist, kennt die Kostenfalle, welche die modernen Kommunikationsmittel (iPhone etc..) beim Datentransfer im Roaming verursachen. Wer in der Schweiz bei der Swisscom ein Abo hat und die Option “World Option Flex” abonniert hat (SMS an 444 mit START WOF), bezahlt für den Datenzugang innerhalb der EU 7.– Franken für 10 MB pro 24 Stunden. Für Nichtabonnenten beträgt der Preis das doppelte, nämlich 7.– Franken pro 5 MB.

Da ich des öfteren in Spanien weile, habe ich mir bei the PhoneHouse ein Pre-Paid Abo (Tarifa Plana Diaria) nur für den Daten- resp. Internetzugang gekauft. Die SIM-Karte ink. USB-UMTS-Stick kostet € 40.– mit einem Surfguthaben von € 15.–. Da die Menge aller Mobiltelefonnummern in Spanien limitiert ist, wird die SIM-Karte, falls sie während 6 Monaten nicht gebraucht wird, deaktiviert.

Da man nicht immer mit dem MacBook mit eingestöpseltem USB-Surfstick rumrennt, kann man einen MF60 Global Mobile Hotspot kaufen und in diesem die spanische SIM-Karte einsetzen.

Bei der Ankunft in Spanien schaltet man den MF60 ein, welcher dann ein WLAN-Netz wie ein ADSL-WiFi-Router aufbaut, in welchem sich iPhone, MacBook, iPad, etc. einloggen können und man unbeschwert und andauernd online ist und das unlimitiert für € 2.50 pro Tag. Bei andauerndem Datentransfer ist der Akku nach ca. 4 Stunden leer. Bei normaler Benutzung reicht eine Ladung um einen Tag unterwegs zu sein. Aufladen resp. dauerhaft betreiben lässt sich der MF60 via USB-Anschluss. Zu beachten ist einzig die maximale mögliche Verbindung von 5 WLAN-Geräten gleichzeitig, was aber für die Hosentasche durchaus ausreichen sollte. Die ersten 100 MB pro Tag werden mit UMTS Geschwindigkeit (3,6 Mb) übertragen, danach wird die Geschwindigkeit spürbar gedrosselt.

So hat man sein Handy mit heimischer Telefonnummer und einen einigermassen günstigen Internetzugang immer und überall dabei.